HEMATICS und Corona

Corona Lockdown trifft auch HEMATICS 😬

Wie ihr euch sicher denken könnt, sind auch wir vom Lockdown und den begleitenden Maßnahmen nicht unberührt geblieben. Weder Ingulf als Trainer noch ich als Fotograf hatten die Möglichkeit, unseren gewohnten Tätigkeiten nachzugehen – tatsächlich war es aber vor allem für HEMATICS ein herber Rückschlag, wir hätten nämlich so einiges geplant gehabt. Da haben wir lange Nächte an einem Messestand getüftelt, an dem man auf Fechtevents mal eine Runde im Liegestuhl chillen kann, von Ingulf und Stefan mit einem Cocktail bedient wird und sich ganz nebenbei auf Tablet und Monitor mal ein Bild von unseren Lehrvideos machen kann. Doch nichts da, unseren ersten großen Auftritt hätten wir am Swordtrip Gathering in München gehabt. Dessen Absage hat uns besonders geschmerzt, wurde es doch von Ingulf mitorganisiert und ist für uns beide wie ein großes Familientreffen. Und sogar bis Dijon wären wir mit unserem Präsentationsstand gekommen, um das Projekt auch international zu bewerben. Ganz zu schweigen davon, dass nur wenige Menschen in dieser Zeit mit Videos von Partnerübungen großes anfangen konnten, der große Ansturm auf Patreon blieb, no na, aus.

Messestand auf Gathering und Dijon blieb aus 😢

Hilft nicht. 🐵

Wir haben die Zeit allerdings nicht nur mit Faulenzen verbracht, sondern ganz viel für euch gehackelt. Videos schneiden (da kam es gerade gelegen, dass noch einiges an Material nicht aufgearbeitet war), Homepage planen, neue TrainerInnen suchen, Newsletter aufsetzen, Discord einrichten und natürlich den nächsten Dreh planen.

Videoschnitt, Homepagebau, neue TrainerInnen, Newsletter, Discord… Wir „hackeln“ trotzdem! 😜

Für mich war es nach geschafftem Studienabschluss vor allem auch eine Zeit des Runterkommens und Nachdenkens darüber, was eigentlich zählt und wozu man die eigene Energie nach Ende der Ausnahmesituation bündeln und zu einem besseren einsetzen will ­– neben langen Stunden in denen ich Spadone-Soloformen in die Luft gehauen hab, um das Fechten nicht komplett zu verlernen.

Darüber hinaus haben wir ganz viel Denkleistung in aberwitzige Pläne gesteckt, was wir denn noch so alles mit HEMATICS anstellen könnten.

Bleibt dran und erfahrt es als erste 😉

Liebe Grüße,
Stefan